Dienstag, 3. August 2010

Suche ohne Erfolg...


Bild von hier, WIKIPEDIA
Moose-Gustav.jpg‎ (600 × 450 Pixel, Dateigröße: 110 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Aus Schweden bin ich zurück. Die Suche nach einem Elch war jedoch erfolglos! Auf weitere Bilder müsst ihr auch noch etwas warten, denn auf der Hinreise wurde unser Auto aufgebrochen und die Diebe liessen meinen Fotoapparat mitgehen. Ja, und dann erwartete mich zuhause eine von Golfball grossen Hagelkörnern zerschlagene Hausfassade samt Fensterstoren und im Garten ist auch alles kleingehackt. Die Sträucher haben fast keine Blätter mehr, viele Äste sind abgebrochen und die Beeren-, Gemüse-, und Salaternte kann ich vergessen für dieses Jahr. Auch die Blumen, den frischen Tee oder die feien Kräuter vermisse ich jetzt schon....  Es ist einfach nichts mehr wie vorher. Aber gegen diese Naturgewalten ist der Mensch machtlos. Schon oft war ich dankbar dafür, dass unsere Gegend verschont wurde, als andere Regionen von einem Unwetter betroffen wurden. Diesmal war das Glück nicht auf meiner Seite.....

Nun warte ich auf die Ferienbilder meiner Kollegin Monika. Das Aufräumen im Garten dauert auch seine Zeit und bei verschiedenen Handwerkern müssen Offerten eingeholt werden. Das alles wird Wochen dauern.....

Gestrickt habe ich in letzter Zeit natürlich auch. Davon werde ich später hier einwenig zeigen, der grösste Teil ist schon bei neuen Besitzern und Fotos konnte ich ja eben..... :-( ..... keine machen.

Die Gläser mit meiner "Sonnenfärbereien" haben einzig Beulen in den Deckeln erhalten und die Inhalte holte ich heraus. Die Farben der Fasern und Stränge haben mich bis auf ganz wenige - enttäuscht. Sie waren sehr blass und so behandelte ich einige zusätzlich mit Eisenessig. Den Rest werde ich mit Säurefarben überfärben. Die Seidenfasern aus den Zwiebelschalen wurden kräftig gelborange und die finde ich sehr schön. Einmal nach getaner Arbeit werde ich diese "als Belohnung" verspinnen.

Herzlichen Dank für eure schönen Kommentare, auch wenn es hier etwas ruhiger geworden ist. Wie versprochen, wird es Neuigkeiten geben, aus obigen Gründen jedoch zieht sich alles einwenig in die Länge. Danke für euer Verständnis und natürlich beantworte ich gerne Fragen und eure Mails.






  

Kommentare:

margit hat gesagt…

Hallo, oh jeh, da hat es euch aber voll erwischt. Ich bin auch schon immer froh, daß wir in einer günstigen Gegend wohnen und vor solchen Schäden verschont sind. Welch' ein Schreck, wenn ihr aus dem urlaub kommt und dort schon Pech hattet???????? Laß den Kopf nicht hängen, ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg bei den Versicherungen.
Die gesponne Wolle ist sehr interessant, herzlichst margit

Steph hat gesagt…

oh ! Das tut mir sehr leid !!!!! Bei mir ist es genau so - ich bin immer froh, dass wir bis jetzt verschont blieben... lass den Kopf nicht hängen - die Natur hilft sich ganz sicher selbst und im nächsten jahr ist wieder aes "beim Alten" .. für jetzt keine Hilfe..aber ein etwas beruhigender trostspendender und Ausblick vielleicht ?
Mitfühlende Grüße
Steph

Katarina hat gesagt…

Liebe Brigitte,
das sind aber böse Überraschungen, die du da erlebt hast! Es tut mir sehr leid, sowohl der Diebstahl als auch das Hagelwetter; davon erholt man sich nicht so schnell...
Ich wünsche dir guten Mut und Zuversicht - und ich freue mich auf deinen Reisebericht!
Herzliche Grüsse,
Katarina

mo hat gesagt…

Ja du liebe Zeit - da hast Du jetzt aber die Retourkutsche für alle vorangegangenen Glücksfälle bekommen...
Aber es hilft ja nix - passiert ist passiert. Obwohl... das mit dem verhagelten Garten ist ja noch schlimmer als die geklaute Kamera. Bei der kann man immer noch sagen "Leichtsinn, sie im Auto zu lassen...".
Egal - Du tust mir aufrichtig leid und ich drück Dich mal ganz dolle (Ausrufezeichen) - (ich kämpfe hier gerade auf einer schweizer Tastatur mit dem Geheimnis der Sonderzeichen)
Bussi
mo

Judy hat gesagt…

Dear Brigitte,

I'm sorry to hear about the loss of your camera and the bad weather. That can be rather discouraging.

I hope this week is a better one for you!
Take care,
Judy

kirschkernzeit hat gesagt…

Du Arme! Gleich zweimal Verlustschmert; das ist nicht so leicht zu ertragen, stimmt's... Hagel ist schon was Übles- aber Diebe finde ich noch viel Übler! An meiner Maturafeier hatte ich einen wunderbaren Letzte-tage-Kanti-Video in der Filmkamera meiner Mama im Kasten und liess die Kamera samt Film "zur Sicherheit" im Wagen einer Schulkollegin, als wir in einem Dancing den Abende zuende feierten. Als wir heimfahren wollten, war alles weg; Auto (uralt) aufgebrochen, Taschen Geld, Hauschlüssel eines Mehrfamilienhauses etc. alles fort... Das reut mich noch heute, wegen dem Film. Vielleicht gehst du in den Blumenladen und holst dir dort ein paar der schönesten Herbstblumen, die du finden kannst? Die werden dich vielleicht etwas trösten wegen dem verlorenen Salat...
Schön bist du wieder daheim!
Bora

KB Design hat gesagt…

Danke für eure lieben, mitfühlenden Worte und Mails! Es ist nicht so, dass ich den Kopf hängen lasse, weder wegen der Kamera noch wegen des Hagelschadens.

@mo: Ja, die Müdigkeit war Schuld, dass ich die Kamera im Auto, unter Küchenutensilien versteckt, über Nacht im Auto gelassen hatte. Auf jeder Raststätte und bei jedem Halt, war sie sonst immer bei mir. Hast du das !!!!!! - Zeichen auf der Tastatur gefunden? :-)))

@bora: Eine tolle Idee von dir mit den Blumen, danke. Wie du es auch erlebt hast, ist ein Diebstahl mit mehr als einem Wertverlust verbunden. Es ekelte mich an, weil meine Kleider durchwühlt und von diesen Dieben" angefasst wurden. Auch ich hatte schöne Bilder auf der Kamera gespeichert....

Fazit: Die Kamera ist ersetzbar und die Natur wird sich erholen. Das Gemüse und den Salat werde ich jetzt kaufen müssen, eine Zeitersparnis sehe ich jedoch noch nicht darin, denn die Arbeit hatte ich ja schon beim Pflanzen und beim sogfältgen Aufziehen.

Trotzdem, ein Bein gebrochen wäre schlimmer, und nun geht es weiter.

Herzlich, Brigitte

kreativberg hat gesagt…

Oh, das klingt gar nicht gut. Da waren Start und Ende vom Urlaub nicht besonders toll, was? Aber ich wünsch dir, dass du dich langsam erholst von all den Schrecken, so wie es auch die Natur schaffen wird. Ganz ganz liebe Grüße und sei umarmt, maria

Tina´s Söckchen hat gesagt…

das tut mir leid für dich, da hat es euch ja gan z schön erwischt, schade, dass so viel kaputt ist, aber wie du sagst, die Natur ist eben unberechenbar, ich wünsche dir Glück und schick dir positive Energie...

sei lieb gegrüßt
Tina

Wollke Sieden hat gesagt…

Dass du den Kopf nicht hängen lässt, das kann man deinen Worten wohl entnehmen, trotzdem sicher jedes der Ereignisse erst mal wie ein Schlag in die Magengrube ist.
Für mich persönlich ist das Thema Kamera ein ganz empfindliches, nicht wegen des Gerätes, das ist natürlich ersetzbar.
Aber die Erinnerungen, festgehalten auf den Bildern, die einem auch noch nach Jahren den Urlaub "vor Augen" führen, diese Verluste kann ich echt schwer verwinden (bei mir so geschehen bei einem Festplattencrash mit viel zu vielen nicht doppelt gesicherten Fotos...)
Herzliche mitfühlende Grüße,
Evelyn

Wollzipfel hat gesagt…

...ui... da las ich deine Zeilen dachte noch, wow, sie war in Schweden... weiterlesen... dann DASSSS!!!!!
Nein echt, das darf ja nicht wahr sein, die haben bei euch im Auto eingebrochen? Das ist sehr sehr ärgerlich!!!!! Ich kann dir das sehr gut nachvollziehen... ist meinem Mann auch mal passiert in Italien... echt ärgerlich, wenn ALLES weg ist... keine ID, nichts mehr!!!!
Ui, und das mit den Fenstern tut mir auch leid... ich hab damals von Einsiedeln vom Kloster im TV gehört... schlimm!!!!

Ich hoffe, dass es ab nun nur noch aufwärts geht bei euch!!!!

Herzlichst Nathalie

Empfohlener Beitrag

Neue Eindrücke

In den letzten Tagen durfte ich sehr viele neue Eindrücke gewinnen und vieles über Italien erfahren. Ich machte eine wun...