Dienstag, 14. September 2010

Violina und Oncidium


Schal "Violina" (verkauft)


"Violina" Schal (Seide/Kid Mohair) und Stulpen (100 % Seide)
Muster: eigene Idee
--------------------





"Oncidium" Schal und halbe Handschuhe (verkauft)

handgefärbt, handgesponnen, eigene Idee
Material: Seide/Merino, Stoff: selbstgefärbter Seidenchiffon




Baby-Garnitur für zwei (verschenkt)

Das war für den "Gwunder"....auf den ersten Markt in diesem Jahr! Es ist eine neues Garn aus Seide und Kid Mohair bei mir eingezogen, wieder ein SWISS MOUNTAIN SILK Garn. Schon bald wandern einige in meinen Shop. Natürlich musste es zur Probe verstrickt werden. Mit dicken Nadeln dachte ich mir, kommt das Garn so richtig zu seinem Auftritt. Diese Nadeln kamen mir vor wie Knebel zwischen den Fingern und ich strickte deshalb nur ab und zu einige Nadeln und lies es dann wieder sein. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden und zum Schal "Violina" strickte ich mit einem Drehbündchen und reiner Seide zwei kleine Hand-Stulpen. Aus derselben Seide umhäkelte ich die zwei Spitzen des Schals. Gerade das ist es, was in meinen Augen es jetzt interessant macht. Das Garn ist wirklich herrlich weich und der Schal ist 190 cm lang und 25 cm breit, und trotzdem ein Fliegengewicht mit 70 g. In Zukunft möchte ich vermehrt Garne miteinander kombinieren und gefärbt habe ich schon dazu.

Auch mit dicken Nadeln und einem grossen Rest, 140 g, des Garns vom Bolero strickte ich den "Onicidium" Schal und halbe Handschuhe. Oder wie nennt man diese Dinger ohne die Fingerspitzen richtig? Ich überlege schon lange, ob es dafür eine Bezeichnung gibt. Weiss das jemand von euch? Die eigentliche Idee dafür sah ich im Buch: Intertwined, The Art of Handspun Yarn. Da ich nur sehr wenig Englisch kann, strickte ich einfach so wie ich es sah. Das ist oft gar nicht so schlecht, nur so können eigene Kreationen entstehen. Es hat richtig Spass gemacht, mit dem handgesponnenen Garn etwas richtig flippiges zu stricken. Auch die Handschuhe "ohne ganze Finger" gehören nun dazu.

Die farbigen "Schlängelchen" auf dem Bild gehören also zu der Baby-Garnitur für zwei. Es ist Schurwolle, Seide und Bambus, und selbst gefärbt. Die Farbverteilung mit uni Wolle strickte ich auf die Art, dass nicht der "richtige" Handschuh oder Söckli gesucht werden muss, sondern es kann jedes Stück getauscht werden, es passt einfach. Beim Stricken kam mir das soooooo klein vor, dass ich immer wieder zweifelte, ob ich richtig liege in der Grösse. Ich strickte ja nicht nach einer Anleitung. Nun kann ich nur hoffen, dass die zwei kleinen Erdenbürger dann in diese Grösse passen........ Es ist bei mir schon so lange her :-))). Mein Mädchen passt da schon lange nicht mehr hinein!

Ein Paar Socken für mich sind auch fertig und ich trage sie heute schon, ohne ein Bild zu machen davon. Auch war ich an der Nähmaschine und nähte Schals und auch die ersten Loops. Alles ohne Bilder!


__________________________________________________________________________________

Kräutersalz

Wie ich mein Kräutersalz mache, wurde ich gefragt. Dazu möchte ich nur soviel verraten: Ich ernte die Kräuter bei Sonnenschein um die Mittagszeit und die werden sofort von den Stilen gepflückt und getrocknet, draussen und/oder im Dörrex. Sie müssen wirklich ganz trocken sein. Dann sammle ich sie getrennt bis spät im Herbst. Erst wenn ich keines vom Vorjahr mehr im Vorrat habe, wird frisches hergestellt. Bei mir sind es circa 14 verschiedene Kräuter, in einem guten Verhältnis zueinander. Diese werden kurz vor dem mahlen nochmals getrocknet und von diesem Gewicht mahle ich etwa 30 % gereinigtes Meersalz.

Kräuter verwende ich unter anderem: Schnittlauch, Petersilie (ital.), Oregano, Sellerie, Maggikraut, Salbei, Fenchel, um nur die Wichtigsten zu nennen. Dieses Kräutersalz verwende ich fast für alles in der Küche. Im Salat, zu Fisch, auf Fleisch und Eiern - und, es enthält keine E-Nummern!!!




---------------





Kommentare:

Knitting-twitter hat gesagt…

..Deine Werke sind wie immer fantastisch und das mit dem Kräutersalz ist auch eine tolle Sache, werde ich auch machen, danke für den Hinweis, manchmal liegt das Gute so nah,man muss nur dran denken..
liebe Grüsse vom Bodensee, Christa

mo hat gesagt…

Oncidium - wunderbar!!!!
Voll ins Schwarze getroffen, was meinen persönlichen Geschmack angeht!!!
Mehr sag ich nicht - bin doch eh ein Fan von Dir!
Bussi
mo

Tina hat gesagt…

Oncidium ist auch mein absoluter Favorit! Einfach fantastisch, und muß wunderbar kuschelig sein! Vielen vielen Dank für die Kräutersalz-Infos! Werde ich im nächsten Jahr bestimmt mal probieren! Herzliche Grüße, Tina

Tina´s Söckchen hat gesagt…

wunderschön ist hier wieder alles geworden, man kann gar nichts speziell hervor heben, alles für sich ein tolles Stück....

und das Kräutersalz mach ich auch selbst, statt Meersalz nehme ich Steinsalz, Himalyasalz beispielsweise, Alpensalz gibt es auch, ich wechsel da manchmal, wir haben einen tollen Salzladen hier in Berlin, Karpatensalz fällt mir da grad noch ein....
ich nehme das Salz dann zu allen Speisen, so wie du auch, schön....

sei lieb gegrüßt
Tina

Patricia hat gesagt…

Onicidium wie wunderbar ! Die beiden Teile sehen aus als gehörten sie einer Waldfee.
LG Patricia

kreativberg hat gesagt…

... und ich bin natürlich ganz hingerissen von den winzigen, farbenfrohen Babysachen :))))
Ganz liebe Grüße! Und danke für deine lieben Wünsche. maria

Katarina hat gesagt…

Wow, Brigitte -
alles so wunderschön! Mir gefällt die Violina am besten, aber Oncidium hat auch einen wunderbaren Charme!
Für das Kräutersalz mahle ich die frischen (ungetrockneten) Kräuter direkt mit dem Meersalz zusammen. Das Salz wird dann ein wenig grün und schmeckt auch nach einem Jahr noch sehr intensiv... Offenbar gibt es da Hunderte von Rezepten ;-)
Bis bald, und
liebe Grüsse,
Katarina

spinngruppe reelsen-die Wollküren hat gesagt…

Das Schönste

Ich flüchte
in dein Zauberzelt
Liebe

im atmenden Wald
wo Grasspitzen
sich verneigen
weil
es nichts schöneres gibt.

Rose Ausländer

Liebe Brigitte, dein Zauberzelt scheint nicht von dieser Welt; einsame Spitze! LG Sabine

Judy hat gesagt…

What wonderful photography!! I love the interplay of colors on your projects, especially the greens :-)

Gartendrossel hat gesagt…

Oncidium - ein wundervoller Name für wundervoll Gestricktes--ein Traum, bin ganz begeistert von Deinen tollen Ideen, liebe Brigitte

einen schönen Abend wünscht Dir Traudi, die liebe Grüße hier lässt

Stricken und Nähen by Ruth hat gesagt…

Liebe Brigitte
Ich gratuliere dir zu deinen tollen "Werken" die ganz einzigartig sind.
Den Tip mit dem Kräutersalz werde ich auch einführen.
Liebe Grüsse Ruth

kirschkernzeit hat gesagt…

Für wen sind wohl die süssen winzigkleinen Söckchen und Co.....? (*wissendes Grinsen*)
Herrlich dein Herbstgestricke!
Lass es dir gut gehen!
Bora

maureens-haus hat gesagt…

Hallo Brigitte,
oh was zauberst du für schöne Sachen mit Wolle und Seide!
Traumhaft schön. Ich hab mir eben den ersten "Baktus" gestrickt (muss ihn nur noch fötele)
Ja mein Enzo ist ein Schatz! Hattest du auch einen Lagotto? Im nächsten und übernächsten Post ist er auf dem Blog. Hast du die Bilder auf dem Sofa gesehen? (Unter Enzo anklicken.)
Liebe Grüsse
Eveline
PS: Hab deinen schönen Blog gleich verlinkt!

Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...