Donnerstag, 11. März 2010

"Chrüsi-Müsi", Geheimnisse und Vorfreuden

GRÜN wurde gewünscht, also war ich in der Färbeküche. Diese Stränge hier sind entstanden:



"Vorfreude",1, 2, 3
100 g Seide, Merino sw, SeaCell, 51/29/20 %, 400 m
Nachtrag: Alle drei "Vorfreuden" sind vergeben, sie fiegen weit weg!


"Männer-fuss-tauglich" wurde gewünscht, da sind diese hier gedacht: 


"Morgen-Geheimnis" 

"Frühlings-Geheimnis" 

"Sommer-Geheimnis"

"Herbst-Geheimnis" 
"Abend-Geheimnis" 

Gemerkt? Den Winter habe ich glatt vergessen! Aber das ist schon richtig so. Das sind alles 100 g Stränge, 420 m, aus 70 % Schurwolle, 25% Bambus, und 5 % Mohair. Bei Interesse - Mail an mich!


Jeden Morgen schreibe ich zum Kaffee meine ersten drei "kreativen" Seiten....., dazwischen werden ein paar Nadeln gestrickt.... 
.... an diesen Socken für einen Jungen in Gr. 33, damit der arme ein 2. Paar zum Wechseln hat!!!

"Chrüsi-Müsi"
75 % Merino, 25 % Polyamid, Gr. 39/40
60 Maschen, Nadeln 2,5, Verbrauch 65 g

 Oder so wurden auch diese Socken fertig, nachdem ich drei verschiedene Muster ausprobiert und wieder aufgetrennt hatte! Aber bei diesen Chrüsi-Müsi-Farben (übersetzt: Allerlei oder Durcheinander) von Rosa-Lachs-Petrol über Nachtblau bis Schwarz mit Zwischentönen  passte nur glatt rechts, alles andere wurde geschluckt!

 

...im Schnee abgelichtet... 



Schon wieder so ein riesen Eintrag, und jetzt gehe ich färben.

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an alle, die so nette Worte bei mir hinterlassen. Jeder Kommentar freut mich und wenn mein Beitrag euch eine Freude macht, ist es umso schöner. In diesem Sinn wünsche ich allen etwas Farbe in die warme Stube und grüsse herzlich.  


Sonntag, 7. März 2010

Warme Füsse für die Filzschule

Mit dem Embellisher die gefärbte Wolle und kleine Stoffreste zusammengefiltzt.
 
Zurecht geschnitten für einen Blumenübertopf,

dann mit der gesponnenen Wolle und selbst gefärbtem Baumwollgarn darauf gestickt..... 
 

 
Hier ist das fertige Teil bereits zur Runde geschlossen über dem Topf. Das war die erste Aufgabe in der Filzschule, wie ich sie für mich gelöst habe. Es hätte für meinen Geschmack  nach dem Filzen gereicht, der Sinn war aber das Sticken auf dem Filz. Das geht sehr gut in diesem weichen Material.

In unserer Brockenstube holte ich gestern gleich noch zwei Übertöpfe, jetzt kann ich weiter experimentieren.

Zwischendurch bekamen meine Füsse aus einem Crazy Zauberball, "Fliederduft", neue Socken. Wie der Name schon sagt, ich möchte endlich Frühling....   Die Wolle ist schön zu verstricken und selbstverständlich musste ich über dem Oberfuss wieder etwas Neues ausprobieren. Das Socken stricken wird so bestimmt nie langweilig.
 
 

Crazy Zauberball "Fliederduft", Gr. 38
 



Empfohlener Beitrag

Aprilwetter im September

  Baby Hausschuhe von Ines Projekt bei Ravelry Gestrickt habe ich dieses Paar Baby-Finkli aus 100% Baumwolle, Lang Omega. Das Strick...