Mittwoch, 9. Februar 2011

Nadel-Wiederverwertung

Gerne möchte ich euch zeigen, was ich mit den zerbrochenen KnitPro Nadeln mache, um sie sinnvoll wieder benutzen zu können. In eine Massenproduktion werde ich trotzdem nicht einsteigen, denn eigentlich bin ich eher eine Person, die immer wieder Neues ausprobiert.....


Bei der Anprobe dieser schönen Socken - am Kunstfuss -  passiert es....





....eigentlich waren es vier Teile....


mit dem Stifte Spitzer werden die längeren zwei Teile etwas in Form gebracht



mit 60er Schleifpapier, ja, das Holz ist recht hart, und anschliessend mit meiner guten Nagelfeile, den Spitz schön bearbeitet, so dass kein Garn daran hängen bleiben kann....



links eine normale KnitPro Nadelspitze, rechts mein Feilergebnis, das Sägemehl dazwischen könnte man ja im Ofen verwenden...... (auch wieder verwerten)


anschliessend mit durchsichtigem Nagellack, hier Nagelhärter (der war gerade vorhanden)..., kurz bepinseln und mit einem Papier sofort ganz sachte wegputzen...., trocknen lassen....



hier das Endergebnis:
meine "neuen" Zopf- oder Hilfsnadeln in Grösse 2.25!!, meine Nadelgrösse für schöne Socken.
Die gibt es sonst gar nicht....


Diese Anleitung darf kopiert werden, ein Echo würde mich jedoch sehr freuen.


________________________

  

Dienstag, 8. Februar 2011

Morgaine ... und ribbeln


Nadel(ge)splitter - "Morgaine", KAL von Regina Satta

Das Ergebnis bei der Socken Anprobe...., eine Nadel in drei Stücke, deshalb gibt es erst wieder Bilder,wenn das Paar fertig ist. Ist das spannend und es geht erst am kommenden Freitag mit der nächsten Anleitung weiter. Es ist erst mein zweiter KAL - aber bestimmt nicht der letzte. Regina hat sich da ein sehr schönes Muster ausgedacht.



Das hier wird alles aufgetrennt... wenn ich einmal Lust dazu habe. Einigen von euch will ich damit beweisen, dass ich nicht so perfekt bin und immer alles richtig kommt - oder so wird, wie ich es will! Das graue Sockenpaar strickte ich mit beim  ☆Winterdream Cables☆ Mystery KAL , ein wunderschönes Zopfmuster, aber die passen einfach nicht an meinen Fuss.

Der orange-rote Socken wird auch aufgetrennt, da habe ich ein Muster ausgedacht und jetzt sehe ich Verbesserungsmöglichkeiten, also werde ich ihn auftrennen und nochmals von vorne beginnen. 



G...nis Handschuh Nr. 1
Material: Seide/Merino sw/SeaCell©, 51/29/20 %
Swiss Mountain Silk
Nadeln 2.25 
Verbrauch 50 g

Dieser Handschuh wird nicht aufgetrennt! Der passt und weitere 4 werde ich noch dazu stricken dürfen. Klar, ein Erfolgserlebnis, denn diese Handschuhe mit dem SeaCell© sind für den Besitzer eine richtige Wohltat. Ausgiebig wurde das Material getestet und für gut empfunden. Der linke Arm des Trägers ist durch einen Unfall gelähmt, und durch das tägliche Tragen dieses Handschuhs mit Meeresalgen, verspüre er eine Erleichterung der Beschwerden. So werde ich sehr gerne weitere dazu stricken, das ist klar. Auch wenn es keine Herausforderung ist, oder die Farbe auch nicht zu Höhenflügen anregt.  Die Hautfarbe wurde so gewünscht, weil damit nicht auf Anhieb der Unterschied zur "gesunden" Hand, ohne Handschuhe, ersichtlich ist. Das Bord ist 26 cm lang und reicht bis zum Ellbogen.

Jetzt lasse ich die Nadeln und gehe an die Sonne um nachher noch mit dem Spinnrad etwas anzustellen.



_____________________________________


Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...