Samstag, 25. Februar 2012

Tassenteppiche (Mug Rug) und Herzklopfen

So richtig Herzklopfen bekam ich vor ein paar Tagen, als ich wieder einmal Reste meiner selbst gefärbten Stoffe in meinen Händen hielt. Schon so lange warten diese auf ihre Verwendung und gefallen mir sehr..... Und meine Nähmaschine möchte auch wieder einmal zeigen was sie kann. Gut, zuerst muss ich wieder etwas das Quilten üben und startete deshalb mit einer kleinen Tasche.


Das sind gefärbte und zum Teil bedruckte Stoffe, die warten noch....



Auch das wartet auf seinen Einsatz....



Oder aus diesen Blätter könnte doch etwas werden....
(auf wasserlöslichem Papier gearbeitet)

  

Reissverschluss schön einnähen und innen kleine Taschen, das wollte ich so und ist nicht schlecht gelungen.



Fertig: klein, aber praktisch ist es.
Kosmetik- oder Krims-Krams Täschchen.



Dann kommen mir diese Stöffchen Reste gerade richtig...


hier schon zusammen genäht, und jetzt der richtige Faden zum quilten....



das macht so richtig Spass



deshalb noch ein Detail...



Jetzt sind es schon drei..... TASSENTEPPRICHE.

Wenn ich das nächste Mal wieder ein Spinntreffen habe, reichen meine Mug Rug dann hoffentlich für alle. Ich finde es richtig spannend, in Resten das passende heraus zu suchen und einfach ganz frei ein Muster zu nähen.

Jetzt danke ich euch fürs Lesen. Ihr könnt sicher sein, da kommt schon bald mehr Stöffiges. Jetzt bin ich schon richtig in Fahrt und der Wollhaspel und Winder sind weggestellt. Auf dem Tisch sind die Schneidematten und Stoffe sind auch noch da. ... Zwischendurch klappern die Stricknadeln schon noch, ich kann es doch nicht lassen.


______________________ 



Dienstag, 21. Februar 2012

Chnölle-Landschaft

(Klick, dann wird es gross)


Mit Nadeln Nr. 12 verstrickt, immer zwei Nadeln mit dem einen, dann zwei Nadeln mit dem Coils - Garn, das wurde mit 20 Maschen etwas gar breit für einen Schal. Nicht ich habe es verstrickt, ich habe die beiden Garne nur gefärbt und gesponnen. Jetzt durfte ich es wieder in den Händen halten und dann habe ich alles aufgetrennt. Die Strickerin hat dem Coils Effektgarn einen wunderbaren Namen gegeben:

"Chnölle-Landschaft" 
(auf Deutsch: Knollen-Landschaft) 



Wie wahr, das musste ich hier doch festhalten. Eigentlich bekommen alle gesponnenen Garne von mir einen Namen, das fehlte hier. Besser hätte ich es jedoch niemand ausdrücken können - oder? Bilder vom fertigen Schal darf ich später sicher auch noch zeigen.


Jetzt sitze ich an die Nähmaschine und nehme Stoffe in die Hände. Ich freue mich so darauf.




_________________________________

Empfohlener Beitrag

Hilfe: PDF einfügen

Guggeren Mütze (jetzt auch hier zum herunterladen im PDF Format) Es ist schon fast drei Jahre her, dass ich die Anleitung für die ...