Montag, 26. November 2012

Auszeit, Pause und Besinnung

Die Zeit der Fülle ist nun wieder vorbei und das Leben reduziert sich wieder auf ein Minimum. Die Natur sammelt neue Kräfte für das nächste Jahr und kommt so zur Ruhe. Das erlebe ich jetzt besonders auf den Wanderungen und die Tage sind deutlich kürzer geworden.

Föhnstimmung am 25.11.2012 auf der Samstagern, 1293 m
 

Der Winter ist auch eine Zeit der Einkehr, der Besinnung, der Innenschau und der Stille. Ich mag diese Zeit sehr.



Ich habe gelernt mich zurückzuziehen, zu entspannen, zu besinnen und zu reflektieren. Mit mehr Ruhe, Kühle und Stille vielem anderem mehr Raum zu geben. Das habe ich im Gespür, um zur rechten Zeit etwas Gutes für mich zu tun und die Gelassenheit, mich davon nicht abhalten zulassen. Ich freue mich darauf.

24.11.2012: Auf dem Chli Aubrig, 1642 m


 

Nun falle ich in so etwas wie in eine Winterruhe. Dazu gehört viel Bewegung in der Natur und neue Experimente... und ... eine Blogpause. So müsst ihr euch also keine Sorgen machen, wenn ihr eine Weile nichts hört und lest von mir.

"♥Abwarten und Tee trinken.....♥"
mein neues Projekt für eine Jacke aus selbst gefärbtem Kaschmir
 
 
"Glücksbringer im Pfefferland"
Socken auf den Nadeln


Natürlich wird weiter genadelt, gefärbt und gesponnen, alles eben nur ruhiger, besinnlicher und langsamer. Dazu werde ich vermehrt an meiner Nähmaschine sitzen und meinem Verlangen nach kreativen Arbeiten mit den Stoffen nachgeben. Macht euch also keine Gedanken, wenn es jetzt hier ruhiger wird, ich melde mich wieder!
 

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ich eine gesunde, kreative und besinnlich erholsame Zeit!
 
 
_____________________

Empfohlener Beitrag

Hilfe: PDF einfügen

Guggeren Mütze (jetzt auch hier zum herunterladen im PDF Format) Es ist schon fast drei Jahre her, dass ich die Anleitung für die ...