Mittwoch, 14. August 2013

VORHERBST in meinem Garten

Heute früh in meinem Garten:

Stangenbohnen von "vorne"...
links unten Fenchel
rechts hinten, unsere Zirbelkiefer (Pinus cembra)

 Stangenbohnen von "hinten"


Die Zirbelkiefer trägt dieses Jahr zum ersten Mal Zapfen, also ist sie bestimmt über 40 Jahre alt.


 die Nostrano Gurken lassen sich sehen


 die Hummeln besuchen die Borretschblüten


Seit über 30 Jahren ist dies meine Art Gemüse zu pflanzen:
 Buschbohnen, Endivien, Lauch, Randen, Zucchini, usw., 


 links: Apfelminze, dahinter blühender Oregano
vorne: Krautstiele, dahinter Rhabarber


Juhuiii! Fertig gesponnen: meine Röllchen, aus "Flöckli",  
in hell ca. 500 g, dunkel ca. 100 g,
beide sind jetzt noch am trocken


 zwischen Thymian, Salbei und Tagetes


 gelbe Rosen im Topf,
dazwischen zum dritten Mal verzwirnter Strang, jetzt 175 g / 586 m (war vorher zu dünn)


das wird mehr als nur ein Paar Socken geben!


Heute lass ich mehr die Bilder sprechen. Ich geniesse die herrlichen Vorherbsttage (ich sage dem jetzt einfach so....) und ich liebe diese Farben - des kommenden Herbstes natürlich - und die der fertig gesponnenen und verzwirnten Wolle :-).


___________________________________




Kommentare:

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Ganz tolle Gartenbilder und wunderschönes Garn:)
Grüessli Sonja

Gwen hat gesagt…

Ohja, das Gartenjahr neigt sich ganz langsam der Ernte zu :-) -schöne Wollen :-)

LG gwen

Heike kraeuterlein hat gesagt…

wunderbar dein Garten mit dem Gemüse und den Kräutern. Meine Stangenbohnen sehen dagegen recht mickrig aus, aber gestern haben wir schon welche geerntet und heute verspeist :-)
lg Heike

Roswitha hat gesagt…

Einen wunderschönen Garten hast Du. Da fällt mir ein, mein Borretsch hat sich nicht wieder ausgesamt.

Deine Wolle ist wieder super in der Farbe. Die Farbe hat sich aber ordentlich verändert nach dem dritten Mal zwirnen. Was heißt das zum dritten Mal zwirnen? Ich kenne nur zwei oder drei Fäden mit einem Mal verzwirnen. Hast Du noch zwei Mal einen Faden zu dem vorher verzwirnten Garn genommen?

KB Design hat gesagt…

@ Roswitha:
Auch bei mir dauerte es einige Jahre, bis der Borretsch sich wieder zeigte. Vielleicht hatte ich vorher immer zu gut Unkraut gejätet.. :-).

Das grüne Garn ist ein anderes als das graue "Flöckli". Das war schon lange verzwirnt und letzten Winter begann ich damit (2.25 mm Nadeln) eine Socke zu stricken. Die wurde viel zu dünn und ich trennte es wieder auf. Vor ein paar Tagen verzwirnte ich das ganze nochmals mit einem Konengarn. Auf die 127 g waren es dann zusätzlich 48 g Zwirngarn, und jetzt könnten daraus Socken gestrickt werden. :-)
LG
Brigitte

TarasWelt hat gesagt…

Da warst du aber mega fleißig am Rad.
So schöne Stränge sind entstanden.
Eigentlich doch erschreckend, dass es schon herbstelt.
Schöne Gartenfoto!

LG Chrissi

Judy hat gesagt…

What a lovely garden! Everything looks so healthy and lush. Wonderful spinning and the roses add a nice touch to the photos:-) What's not to like about roses?
Enjoy your week,
Judy

... Bimbi hat gesagt…

Wo waechst das denn alles? Hab' ich gar nicht gesehen. Ist ja genial!
Tolle Spinnereien zeigst Du wieder, sehr schön!

Bimbi x

Bin wieder aktiver, aber mein Hard Drive war kaputt und ich hatte 10 Tage OHNE....

Empfohlener Beitrag

Im Kräuterbeet

  "Im Kräuterbeet" 125g / 469m (100g/376m) Handgesponnen Material: 60% Merino, 25% Seide, 10% Alpaka, 5% Kaschmir ...