Auf und Ab

Meine treuen Begleiter, beim "Auf und Ab".....

der 20 jährige, hangefärbte und gestrickte Seidenschal,
Pulswärmer, abgeändert aus einem Paar Socken (aus Seide/Merino/SeaCell),
und ein Wanderstock



Auf und ab geht es beim Treten des Rades…

 Alpaka/Seide/Merino
(war sehr mühsam, nie wieder!)

 "Erster Wintertag"
Merino/Seide/Satinangora/Royal-Alpaka
wunderbar weiches Art-Yarn
(bei Interesse schnell anfragen)

Nun möchte ich mich zuerst auf die vielen Reaktionen auf den letzten Post bedanken. Für mich war es eine Überwindung, nicht wegen des kleinen Handicaps, sondern weil ich eigentlich gar keinen so grossen Wirbel um meine Person auslösen wollte. Viele von euch haben mir liebe, verständnisvolle Worte hinterlassen, auch per Mail, und das weiss ich zu schätzen. Grossartig, wie viele mit der Lüftung meines kleinen Geheimnisses umgehen konnten. Ich weiss sehr wohl, dass wenige eine Gelegenheit bekommen den Umgang mit einer behinderten Person zu lernen. Das war auch hier nicht anders. Kleine Kinder, bis so zirka 7-jährig, beobachten noch ganz genau und fragen mich danach, oder zeigen ihre Ratlosigkeit und Neugierde. Wenn sie nicht durch die Erwachsenen gestoppt werden, können sie so von mir Antworten erhalten und sie haben die Möglichkeit zu erfahren…., hoppla, das ist ja auch nur ein ganz "normaler Mensch". Die Kleinen merken auch schnell, ob das Gegenüber die Fragerei erträgt oder nicht. Ich spüre die Unsicherheit eines Kindes jeweils, auch ohne konkrete Fragen. Dazu möchte ich nur noch Folgendes erwähnen: Bei mir ist das Handicap sichtbar, andere jedoch tragen einen viel grösseren“ Rucksack“ mit sich, und da sollten wir alle viel besser hinhören und darauf reagieren. Meine Behinderung brachte mir so viel Positives, unter anderem auch Sensibilität und Feinfühligkeit gegenüber anderen Mitmenschen. Nun möchte ich jedoch nicht ausführlicher oder gar philosophisch werden. Gegenüber dem Leben bin ich sehr positiv eingestellt und bin sehr, sehr glücklich, was ich bis heute alles erlernen und erleben durfte. Meine Tochter hat heute Geburtstag (♥ganz herzliche Gratulation nochmals, liebe M.♥), was ist mein grösstes Geschenk ist, dazu gehört auch seit 35 Jahren ein verständnisvoller Mann an meiner Seite. Dann bringen mir die vielen gefärbten, gestrickten und handgesponnen Sachen viel Freude, dazu mein Gemüse- und Blumengarten und dort seit diesem Jahr auch eine grosse Kräuterspirale. Dann kommen die textilen Arbeiten, was schon lange vor meiner Zeit des Wolle Färbens meine liebste Nebenbeschäftigung war und ich mich in Zukunft wieder vermehrt damit ausdrücken möchte. Eine Anfrage für eine Ausstellung dafür habe ich bereits, nun sollte mein Tag einfach mehr Stunden haben. 


 Furggelen, 1530 m
Blick Richtung Roggenstock, dahinter der Drusberg, 2282 m

Auf und ab, wie im Leben auch, ging es am Samstag, dieses Mal auf Wanderwegen. Start war um 9.15 Uhr im Brunni, Alpthal, 1089 m. Von dort sind wir gemütlich zur Furggelenhütte aufgestiegen, die über den Winter vom SAC Einsiedeln an Wochenenden bewirtet wird (im Sommer vom Älpler).


 Blick zurück: Grosser und Kleiner Mythen (1898 m, 1811 m)

Weiter ging es auf dem Höhenweg bis nach Einsiedeln, 884 m, wo wir um 16.00 Uhr etwas müde, dafür zufrieden, ankamen.

Ufem Tritt 1309 m, Sicht auf Einsiedeln, 884 m

So bin und bleibe ich die selbe, und auch hier soll es wie bis anhin weiter gehen.


_______________________

Kommentare

Galina Kran hat gesagt…
Ich mag Menschen die Freude verbreiten und alle drum herum anstecken und mut machen und du bist so ein besonderer Mensch .Für deine Tochter die allerbesten Wünsche zum Geburtstag .Liebe Grüße Galina
Sonja`s Gestricksel hat gesagt…
Liebe Brigitte,
ganz tolle Sachen hast du da wieder zu zeigen,klasse!
PS.es sollte viel mehr solch positiv denkende Menschen geben wie dich liebe Brigitte!
Herzlichen Glückwunsch an die Tochter!
Liebs Grüessli Sonja
Gwen hat gesagt…
Auf ein Neues :-) auf und ab, wie das Leben! Viel Freude beim Feiren.

LG Gwen
Rita hat gesagt…
Liebe Brigitte
Jetzt muss ich dann zuerst nachlesen, was ich da verpasst habe - ich bin gar nicht richtig nachgekommen beim lesen. Aber das wird sich bald ändern! So jetzt schaue ich dann bei jeder Wandererin, die mir begegnet auf den Schal - wenn du mal vor mir stehst, werde ich dich aschüpsle!
en guete Obig und liebi Gruässli Rita
Roswitha hat gesagt…
Man spürt hier Deine Lebensfreude und wie gut Du dort "aufgehoben" bist, wo und wie Du lebst.
Herzlich Roswitha
Roswitha hat gesagt…
Vergessen: Deine Garne sehen wieder zum verlieben aus!
Berni hat gesagt…
Schön hast du geschrieben und die Bilder eurer Wanderung dazu so passend. Diese Wanderung gluschtet mich, die plane ich nächstes Jahr mal ein!
Deiner Tochter Happy Birthday und alles Gueti.
Liebi Grüss
Berni
Amerasu hat gesagt…
Wunderschön Photos von der Herbstwanderung; die Farben sind traumhaft.
Da bekommt man gleich Lust auf einen Ausflug - auch wenn es in München gerade regnet und man den Schirm besser nicht vergessen sollt :-)

Freue mich immer über neue Einträge in deinem Blog.
Man spürt beim Lesen Deine Lebensfreude und es macht Spaß, an Deinen Erlebnissen virtuell ein wenig teil zu haben.

Liebe Grüße,
Amerasu
KnitAngel hat gesagt…
Liebe Brigitte,
mit all den Dingen, von denen du schreibst, dass sie dir Freude machen, bereitest du auch vielen anderen eine Freude! Ich gucke zwar nicht regelmäßig in Blogs, doch wenn, dann schaue ich immer sehr gerne bei dir vorbei. Es ist ein Genuss, deine Fotos zu gucken, die klugen Texte zu lesen und deine Handwerkskunst zu bewundern. Nun hab' ich auch noch gelesen, dass du das alles mit einem Hand-Handicap handwerkelst. Dadurch hat sich meine ohnehin große Hochachtung vor deinen Kunstwerken verdoppelt! Meine Wahrnehmung deiner Person als Mensch hingegen ändert sich dadurch überhaupt nicht. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, die einen sichtbar, die anderen nicht. Auch nicht jede Behinderung ist sichtbar - als chronische Schmerzpatientin weiß ich, wovon ich schreibe ...
Lieben Gruß
Angelika
mo hat gesagt…
Das ist ja mal wieder völlig an mir vorbei gegangen - das mit Deiner linken Hand...
Meine Hochachtung, wie Du damit all die wunderschönen Sachen fertigst!
Nur - warum ein Geheimnis daraus machen?
Das machen doch schon genügend Menschen mit charakterlichen Handycaps....
(Die haben es auch nötig!!!!)

Und ja - wie machst Du das?
Also mit dem Stricken, meine ich.
Ich habe ja nur Mini-Handycaps (Schuppenflechte - aua!!! - Handinnenflächen) und bin auch genötigt, mit Tricks einfallen zu lassen, wenn es gerade mal wieder am "Blühen" ist....

Ach so - bevor ich es vergesse - mir gefallen die "Blauen" Berge auf den Fotos...die regen schon wieder meine Fantasie an....

Sei mal ganz dolle gedrückt!
mo

KB Design hat gesagt…
@ mo:
Danke dir. Siehst du, es haben doch sehr viele einen "Rucksack" zu tragen Eigentlich war es für mich nie ein Thema beim Bloggen, denn im Vordergrund war etwas ganz anderes. Mein Handycap ist für mich ganz normal, ich kenne nichts anderes.
Wie ich stricke, ist deine Frage. Die Fadenspannung erreiche ich über meinen Oberarm, da läuft das Garn herum und mit klemmen und lockern regle ich das. Die Nadeln mag ich links nicht halten, so klemme ich diese zwischen die zwei Stummel und die andere Seite der Nadel "steckt" auf meinem Bauch.... :-))))).
Es ist schwer zu beschreiben, ich muss dabei ja selber lachen. Es geht wunderbar, alles andere auch.

LG, Brigitte
margit58 hat gesagt…
Hallo liebe Brigitte, schön, daß Du über Deine Hand schreibst und sie zeigst. Wunderbar, was Du alles damit machst und Dich bemühst herrliche Sachen zu fertigen und zu zeigen. Ich habe es schon oft erlebt im www. das etliche gerade wegen ihrer Probleme sich Hobbies suchen, die Erfüllung bringen. Seit ich die Probleme mit dem Rücken habe, kann ich Dich noch besser verstehen. Und Du bist sooooooo fleißig.
Weiterhin viel Freude mit dem Hobby und mit dem schönen blog,
ich umarme Dich und lasse herzliche Grüße da,
margit
Kerstin hat gesagt…
Liebe Brigitte,

ich bin von deinen Handarbeiten immer so begeistert.
Deine Texte lese ich immer sehr gerne und schaue auch die schönen Bilder sehr gerne an.
Das du über deine Hand schreibst und sie zeigst, bringt mich dazu, noch mehr Hochachtung vor deinen wunderschönen Handarbeiten zu haben.
Ansonsten kann ich mich da den Worten von KnitAngel/Angelika völlig anschliessen!

Lieben Gruss
Kerstin

Judy hat gesagt…
What wonderful spinning, especially the first winter!! It looks so soft and cuddly. Thanks so much for sharing the story of your hand and about your life. Thanks too, for sharing the photos of your hiking trips. I've been wishing I could be there with you, hiking the trails and seeing those wonderful sights.
Hello from Idaho,
Judy
Patchlys-Marina hat gesagt…
Liäbi Brigitte
Schöni Föteli vo Dire Wanderig. Einsiedle kenne ig guet, ha dert als Ching gwohnt.
I ha Dir im übrige 2PN vom P&Q- Forum gschickt. I hoffe, Du hesch se übercho.
Liäbs Grüessli
Marina

Beliebte Posts