Freitag, 2. August 2013

Morgens früh

Morgens früh um 7 Uhr ging es los, denn es sollte wieder sehr heiss werden, an diesem 1. August. Nachdem am Tag vorher stundenlanges Heidelbeer suchen sehr bescheidene Ergebnisse brachte, waren andere Genüsse angesagt. Die wenigen Beeren sind schon verzehrt, ich so kann euch davon leider keine Bilder zeigen....

 Richtung Oberiberg, Kanton Schwyz



Schon um 8.30 Uhr waren wir auf der Wildegg angelangt. Bei diesem schönen Wetter drängte es uns weiter, ohne einzukehren.

 

Mit unserem Ziel vor den Augen, der Grosse Aubrig (T 3+), wanderten wir weiter. Es war schon recht heiss geworden. Nur, - auf den Gipfel haben wir es nicht geschafft, es ist einfach noch zu viel verlangt von unseren angeschlagenen Gelenken. Nach einer kurzen Rast kehrten wir um und wurden belohnt durch eine für diese Jahreszeit aussergewöhnlich gute Fernsicht. Diese Entscheidung war richtig und es war auch ohne Gipfelbesteigung ein wunderbares Erlebnis.


_____________________________

Mittwoch, 31. Juli 2013

Die letzten Tage

Auf meinen letzten Post haben viele reagiert und kommentiert :-). Das freute mich natürlich, - habt also lieben Dank dafür. Es sind doch nicht alle in den Ferien, und lesen hier mit. Heute braucht ihr allerdings etwas Geduld, es gibt viel Neues hier.


Auch bei grosser Wärme (es wird nicht gejammert, die Kälte war lange genug hier) entsteht so einiges.
Es ist ein Mädchen, Océane, geboren am 26. Juli, für das ich diese Decke nähen durfte. Nun ist der Name aufgestickt und die glücklichen Eltern freuten sich sehr über das Geschenk.

Dann kuschelte ich mit dem gesponnenen Probestrang und kam auf die Idee, damit einen Kinderschal zu stricken. Er kam genau so wie ich ihn haben wollte (Farbverlauf versponnen) und war mit 4.5 mm Nadeln schnell gestrickt.

"Renja"
Grundmuster (gratis): Scallo-Pie von Martina Behm
(mit kleinen Änderungen)
Material: Seide/Merino/Kaschmir
selbst gefärbt und handgesponnen


Dann auch sehr schnell fertig und trotz Hitze sehr angenehm zu verstricken, war dieses Set. Wieder das Muster von Martina Behm, dieses Mal mit dem Original Muschelrand. Das Seiden-Garn reichte gleich noch für eine Mütze :-).


"♥Vio♥"
 Grösse: 3 - 6 Monate

Muster: Scallo-Pie von Martina Behm
Material: 100 % Seide
handgesponnen
Verbrauch: 45 g
Nadeln: Mütze, 3 mm, Schal, 3.5 mm




Auch das Spinnrad stand nicht still und am schattigen Plätzchen war es herrlich zu spinnen. Das Material und die Farben begeistern mich.

180 g / 600 m 
Material: 60 % Merino sw, 30 % Bambus, 10 % NylonCombed Top, (Farbe???)
mit sich selbst und zusätzlicher Zwirn (10 g Viskosefaden)




Momentan ist dieses Flies, von mir gefärbt und gekardet, aus BFL, Seide und Bambus, auf dem Rad. Es geht also weiter und ich bin fast nicht aufzuhalten. Wieso es diesen Namen, "Flöckli" erhalten hat, werde ich euch später zeigen.

"Flöckli"

Heute nun werde ich nach Blaubeeren Ausschau halten. Die sollten eigentlich jetzt bei anfangen zu reifen bei dieser Sonne und auch wunderbar schmecken. Wir werden es ja sehen und ich werde über den Erfolg berichten.

_________________________________



Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...