Mittwoch, 8. Oktober 2014

Pulli, Mütze, Socken und ein kleiner Ball


Anfangs September war ich ohne Strickarbeit  unterwegs. Ich hatte etwas freie Zeit. Zum Glück kannte ich ein Wollgeschäft und da musste dann von den Nadeln, über Wolle bis zu einer Anleitung eingekauft werden, damit ich stricken konnte.

Eigentlich frage ich mich jetzt, was mich da gestochen hatte, als ich diese Farbwahl getroffen habe. Es musste einfach ein Streifenpulli werden, das wusste ich und auch für einen kleinen Erdenbürger. So wählte ich Wolle in türkis, gelb und dunkelbraun - vielleicht etwas gar bunt und krass.


Material: Lana Grossa Cool Wool Merino Superfein
Muster: Modell 6/8/9, Filati infanti Spezial, miteinander vermischt 
Grösse: 68/74
Nadeln: 3.5 mm

Im klein geratenen Ball packte ich ein Glöcklein in die Mitte, nun klingt es etwas dumpf. Gibt es da vielleicht einen Trick, damit der Klang schön bleibt?


PADDY, Gr. 68/74

Dann möchte ich noch Bilder unserer kürzlichen Wanderung zeigen. Wir wanderten auf dem ist "Alten Schwyzerweg".


Ausgedehnte Moorlandschaften von nationaler Bedeutung und einsame Alpweiden prägen das Bild des alten Schwyzerweges. Der historische Alte Schwyzerweg wurde im 14. Jahrhundert als kürzester Verbindungsweg zwischen Yberg und Schwyz gebaut. Die sumpfigen Wege wurden damals mit dicken Holzprügeln verlegt und die Zwischenräume mit Erde oder Kies aufgefüllt. Zwischen 1999 und 2001 wurde der Alte Schwyzerweg vollständig restauriert sowie ein wieder gefundener alter Hohlweg als Teil des Wanderwegnetzes reaktiviert.


Diese Wanderung war ein Genuss und auch das Wetter spielte mit. Im Moment haben wir viel Sonne und angenehme Temperaturen.


Auch das habe ich unterwegs gesehen - Farne. Ich mag Farne, in jeder Grösse und Farbe!

Dann besuchte ich heute noch schnell wieder einmal unser Brockenhaus. Ich hatte etwas abzugeben für den Verkauf und da konnte ich es nicht lassen und suchte mir ein paar Seiden-Krawatten aus. Hier meine Beute:


Meine Sammlung wird immer grösser.....! Dabei wollte ich doch eigentlich eher Stoffe abgeben. Ich müsste vermutlich dreihundert Jahre alt werden, bis alle Stoffe vernäht und die Wolle verstickt und die Fasern versponnen sind. Auweiha.... Trotzdem, diese Krawatten sind doch wunderschön.

____________________

Kommentare:

edith hat gesagt…

Liebe Brigitte,

Glöcklein in eine Überraschungseihülle legen. Oder etwas ähnliches.

Alles Liebe
edith

Berni Seiler hat gesagt…

Ha und nicht mal so alt, die einte oder andere Krawatte kommt mir fst bekannt vor!
Toll deine Kinderset und die Farben finde ich toll, du hast einfach ein "Händli" für Farbkombinationen.
Liebe Grüsse
Berni

BJ Monitas hat gesagt…

Schwierig, wenn man ohne Strickzeug unterwegs ist....Deine Farbwahl finde ich jetzt nicht absonderlich. Das Set wird den kleinen Erdenbürger gut zu Gesicht stehen, dessen bin ich mir sicher. Wie man das Glöckchen besser klingen lassen kann....weiß ich leider auch nicht. Was machst du denn aus den Krawatten? LG bjmonitas

strick-blume hat gesagt…

Ist ja lieb dein Babypullover und die Farbe wäre genau meines, lach, ich schwimme momentan auf der türkis Welle!
Alles Liebe
Ariane

AbraKassSandra hat gesagt…

das Baby Set ist farblich kombiniert sehr schön geworden. Das Glöckchen in einer Hülle verstecken - sollte helfen. Was hast du nur mit den Krawatten vor? Aber schön sind sie.
LG Sandra

Nina hat gesagt…

Hallo Brigitte,

Finde die Farbkombination wirklich auch super schön das passt doch perfekt!!! Und auch toll wenn der/die Kleine dann so modisch einen Kombi aus Mütze, Pullover und den passenden Socken bekommt (finde es toll das die Socken nicht identisch sind!!!) und als Krönung dann noch der Rassel-Ball - Genial!!!

Damit das Glöckchen noch bimmelt, stecke ich es in ein seidiges Stoffsäckli - funktioniert ganz gut.

Liebe Grüsse
Nina

Alpi hat gesagt…

Was die Farben betrifft, meins wärs nicht. Aber die Garnitur ist klasse.

Herrlich sind deine tollen Herbstbilder. ♥ Auch wenn ich nicht immer kommentiere, geniessen mag ich sie immer.

Herzlich
Alpi

Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...