Donnerstag, 19. Mai 2016

Gnadental - Bremgarten - Gnadental


Schon am Abend vorher suchte ich nach einer Route und erst am gestrigen Morgen dann, kam mir dieser Tipp von einem guten Freund, für diese Wanderung in den Sinn. Da schön Wetter angesagt war, musste ich das gleich nutzen. In höheren Berg-Regionen liegt noch Schnee, also warum immer in die Höhe? Ich hoffe nur, ich langweile euch nicht mit meinem Beitrag.

Gestartet bin ich in Gnadental, Niederwil AG, und lief Richtung Bremgarten, alles der Reuss entlang.



 Blick von oben.






Beim Weiler Sulz könnte man am Samstag-Nachmittag und Sonntag mit der Fähre ans andere Ufer übersetzen und den Weg merklich abkürzen.


 Was da wohl blüht?

 Weg überschwemmt....

 Wer war da wohl am Werk?

 Blick weg vom Wasser: Alles für unseren Salatteller, oder
 Kartoffeln, oder

 Weizen?


 Frisches Grün und ein zauberhaft schöner Weg.

 Blick zurück.

 Bremgarten

Da hatte ich die halbe Strecke hinter mir und erst hier bei Bremgarten hatte es einige Menschen, die die Nähe des Wassers suchten. Auf dem ganzen Weg waren sehr wenige Leute unterwegs, so dass auf der anderen Uferseite es gleich auffiel, als ich zwei Damen erneut begegnete, die den Weg in entgegengesetzter Richtung machten. Das ergab ein nettes Gespräch und in Bremgarten mit einem älteren Paar mit einem Hund auch noch. Ob ich denn keine Angst hätte, so alleine diese ganze Strecke zu laufen, fragten sie mich....

 Auenwälder bei Letzi

  Ein schönes Insektenhotel.

Auf einem Damm, Blick zurück, mit grossen Eichenbäumen.

Es war schon 18 Uhr, als ich am Ausgangsort zurück war und dort liess ich es mir bei einem feinen Salat in der Gartenwirtschaft gut gehen. Diese Wanderung kann ich wirklich weiter empfehlen, es ist traumhaft und ganz selten geht es kurz ein Stück auf asphaltieren Strässchen. Im Sommer werden die Bäume viel Schatten und Kühle geben, und es hat einige Picknick Stellen. Oder im Winter, wenn kein Laub vorhanden ist, wird dieser Weg auch seinen besonderen Reiz haben.

Das nächste Mal würde ich auch von Bremgarten her wandern, im Rest. Gnadental etwas Essen gehen, und den Weg auf der anderen Seite wieder zurück wandern. Auf jeden Fall früher von zuhause aus starten, wäre von Vorteil :-).

Bald schmilzt der Schnee in den höheren Regionen und so kann ich mir "höhere" Ziele vornehmen. Das wird vorläufig mein letzter "Wanderbericht" sein hier. Das hat mehrere Gründe, vor allem weil ich ja hier meine gewerkelten Sachen zeigen möchte - und alles andere draussen lassen. Herzlich bedanken möchte ich mich jetzt auch für eure netten Kommentare, das ist natürlich wie das Salz in der Suppe und ohne diese wäre das Schreiben halb so schön. Viele "begleiten" mich auch persönlich per Mail, was ich sehr sehr schätze und mir oft den Tag verschönert hat.

Also, wenn es hier wieder ruhiger wird, bin ich wahrscheinlich viel mehr in der Natur unterwegs, und das Spinnrad steht still, die Nähmaschinen sind zugedeckt, die Wolle schön fein säuberlich eingepackt, bis vielleicht auf eine Strickarbeit.


Das wäre momentan in meinem Strickkorb. Eigentlich wollte ich daraus ein Geburtstagsgeschenk machen, aber manchmal kommt es anders, als man denkt. Nun lasse ich es lieber sein und so verschwindet diese Arbeit für eine Weile. Habt ihr es nicht auch so? Manchmal liegt eine angefangene Arbeit zu unterst im Korb und wird erst viel später fertig gestellt.



__________________






Kommentare:

Christa hat gesagt…

Danke fuer den tollen Beriicht und die Fotos. Viel Spass beim Stricken. Gruss Christa.

ursula uru hat gesagt…

hi brigitte
schön, dass du deinen blog wieder betreibst ….. schöne bildet hast du gemacht. wenn du mal ins berner oberland zum wandern möchtest, ich wäre also mal dabei …. :-)
herzliche grüsse ursula

Rita hat gesagt…

Diesen Wandertipp habe ich mir gleich notiert - ich bin immer froh um neues und wandern gehört ja zu unseren liebsten Hobbies. Die Strecke hast du schön eingefangen so dass man es sich gut vorstellen kann, wie idyllisch diese Strecke ist. Herzlichst Rita

Gwen hat gesagt…

Hach - ich hätte dich gerne begleitet - so schön.

LG Gwen

frau kreativberg hat gesagt…

Welch wunderschöne Route du da zeigst! So viel Grün - schön!
Deine Strickerei sieht wunderbar aus. Das erdige Braun passt irgendwie zum Frühling. Aber auch zum Herbst... irgendwann ist immer die richtige Zeit :-)
Alles Liebe.
maria

Berni hat gesagt…

Oh, da warst du in meiner Heimatregion unterwegs! Schöne Bilder hast du gemacht und die Reuss kommt nicht mehr so braun wie am Samstag! Du bist aber fit, das ist noch eine rechte Distanz :o)!
Schön ist auch bei den Thurauen, Eglisau und Region gibt es auch ganz schöne Wanderungen.
Weiterhin viel Spass und ich lese deine Wanderberichte sehr gerne.
Liebe Grüsse
Berni

UTEnsilien hat gesagt…

Ich lese auch immer sehr gerne deine bebilderten Wanderberichte.Mich langweilst du damit überhaupt nicht.
LG Ute

Anonym hat gesagt…

Das wäre wirklich sehr schade, wenn Sie Ihre Wanderberichte reduzieren bzw. ganz "lassen würden! Sie geben so viele Inspiration, die Wanderstiefel zu schnüren und Ihre Routen nachzulaufen!

Überlegen Sie es sich noch einmal! Die Mischung macht'! Wirklich!

Liebe Grüße Luitgard

Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...