Freitag, 19. August 2016

Am 4. Tag der Reise

Noch ein kleiner Ausschnitt aus meiner Kanada-Rundreise möchte ich euch nicht vorenthalten. Nach einer ausführlichen Stadtrundfahrt der am Ottawa River gelegenen Stadt Ottawa, sind wir weiter gefahren über die Provinzgrenze Richtung Montréal. In einer Naturlandschaft voller Ahornbäume besuchten wir die "Sucerie de la Montagne", eine Zuckerhütte.


Der Betrieb wird heute von der jüngeren Generation in traditioneller Weise weitergeführt.


Es wurde uns erklärt, wie da heute noch der traditionelle und landestypische Ahornsirup hergestellt wird. 


So wird der Saft "geerntet".


 Die Verarbeitung ist sehr aufwändig mit langem Einsieden.


Von hell bis dunkel, so verändert sich die Farbe und auch der Geschmack, von der ersten bis zur letzten Entnahme im Frühjahr. Links im Bild sieht man das "Anzapfstück".

 

Auch das Brot backen sie da noch selber.


Im Ambiente der Pionierzeit genossen wir ein Mittagessen, das nach alter Québecer Art zubereitet wurde. Auch Bier und Wein mit Ahornsaft hergestellt, bekamen wir zum Kosten. Sogar musikalische Unterhaltung hatte dabei nicht gefehlt. 


 In anderen Gasträumen daneben entdeckte ich weitere Raritäten.
 

Ob diese Nähmaschine noch funktioniert, entzieht sich meiner Kenntnis. Staub hat sie jedenfalls angesetzt. (Meine hier zuhause ist zum Glück abgedeckt.... und wird nächste Woche verpackt zum Transport.)


Dieser Ofen wird in der kalten Jahreszeit noch benutzt und gibt sicher schöne Wärme ab.


Man konnte überall etwas entdecken, was das Leben da das ganze Jahr ausmacht. Dazu gehört auch die Jagd.


Draussen vor den verschiedenen Gebäuden sah es Richtung Himmel so richtig grün aus, es war weit herum voller Ahornbäume.


____________________________


Kommentare:

WolleNaturFarben hat gesagt…

Ohh wie spannend, das sind Erlebnisse ganz nach meinem Geschmack. Was für herrliche Bilder, danke fürs Zeigen. Da hast du bestimmt lange Nachwirkungen ;-).Dir ein sonniges Wochenende herzliche Grüße Anke

miss marple hat gesagt…

Hallo,

das ist wirklich toll, dass Du uns an Deiner Reise teilhaben lässt. Danke für die schönen Bilder.

LG Ilse

Judy hat gesagt…

That sounds like a neat place to visit! I love real maple syrup and it's so interesting to see how it's harvested. Thanks for sharing the photos with us.

Gwen hat gesagt…

Welch schöne Urlaubsreise. Toll!

LG Gwen

deUhl hat gesagt…

Ganz tolle Eindrücke! Die Kleiderbügel....eine Aufgabe früher im Handarbeitsunterricht.
Handarbeitsunterricht? Gibt es den heute noch? Wohl eher nicht.
Herzliche Grüße,Sabine

Marie-Louise hat gesagt…

Liebe Brigitte
Endlich komme ich dazu eine Blogrunde zu drehen.
Du hast super tolle Fotos mit gebracht, danke das wir daran teilhaben durften.
Ich war noch nie in Canada, es muss da wohl wunderschön sein.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Roswitha hat gesagt…

So bekomme ich einen wunderbaren "zweiten" Einblick in deine Reise. Die Bügel sind herrlich. Ich habe selbst ähnliche und will auch immer mal wieder welche umhäkeln. Sie sind so praktisch und unersetzlich für mich.
Liebste Grüße, Roswitha

Kerstin hat gesagt…

Oh wie schön dein Bericht ist!!! Wie schön, dass du uns dran teilhaben lässt und uns dazu so schöne Bilder zeigst.
Bei dem Bild der angezapften Ahornbäume wurde ich in meine Kindheit versetzt. So sahen bei uns im Wald die Bäume auch aus, allerdings zur Harzgewinnung.
So einen Herd/Ofen hätte ich auch gerne. Dann kann man auch bei Stromausfall entspannt sein :-).

Lieben Gruss
Kerstin

Empfohlener Beitrag

Hilfe: PDF einfügen

Guggeren Mütze (jetzt auch hier zum herunterladen im PDF Format) Es ist schon fast drei Jahre her, dass ich die Anleitung für die ...