Donnerstag, 2. Juni 2016

"Wo ist die Maus?" oder wo sind die Füsse?


 "Wo ist die Maus?" Socken, Gr. 44/45

Material: 122 g Wollmeise Twin, 80% Merino sw, 20 % PA
Farbe: Feldmaus 
Muster: Drachenaugen, by Scarlet Plume (Oberfuss etwas geändert)
Nadeln: 2.5 mm
 Ferse und Spitze verstärkt, nach meiner Anleitung


Jetzt weiss jeder, woher der Name für die Socken kommt. Oder wer sucht da wohl nach den Feldmäusen???


Hier sieht man das Muster auf der Fussoberseite, mit meiner Änderung zur Spitze hin.

Die Rückseite ist auch nicht "ohne".... Zopf.

 Die Farbe finde ich sehr schön, eben wie eine Feldmaus... braun-grau....Da komme ich ins schwärmen bei solchen Zwischentönen.



Projekt bei Ravelry


Ich mag diese Zöpfe total gerne stricken mit den rechts verschränkten Maschen. Es macht mir auch nichts aus, wenn das seine Zeit in Anspruch nimmt. Bei diesem Paar wollte ich einmal ausrechnen, wie viele Maschen ich insgesamt verstrickt habe, habe es aber dann sein lassen. Und nun ist ja die Grösse 44/45 für Herrenfüsse. Ich wollte euch dieses Paar an Füssen fotografiert zeigen, nun tauchen keine so grossen Füsse mehr bei mir auf und so müsst ihr es euch halt vorstellen, wie schön die angezogen aussehen. Das Paar strickte ich zum Geburtstag eines Junikindes. Ich befürchte aber, sie sind etwas zu gross und nach einer Anprobe könnte ich sie ja noch kleiner machen. Also müssten doch diese Füsse her, damit ich bei der Anprobe sehe, ob sie richtig passen. Ich hoffe, ich kann euch noch einmal ein Bild mit Füssen drin zeigen, das wäre doch auch schön.

Heute nach einem Spaziergang am Nachmittag wollte ich mir etwas "Seelennahrung" kochen. Kohlenhydrate sollen doch glücklich machen, sagt man, jedenfalls für kurze Zeit. Und wer möchte nicht glücklich sein?


So kochte ich mir Rindhackfleisch an einer mit Peperocini, und getrockneten Trompetenpfifferlingen (Cantharellus tubeaformis lutescens) in Rotwein und zum Schluss frischem Basilikum (vom Balkon) verfeinerten Tomatensauce.


Hmmmm, es hat fein geschmeckt, aber ich hatte wieder viel zu viel gekocht. Kein Problem ist auch das, es hat sich schon ein Gast angemeldet für morgen Mittag. Da dauert es dann nicht mehr so lange und das Essen steht auf dem Tisch, dazu ein Salat, also nochmals "Seelennahrung" für mich.... da kann ich ja nur glücklich werden - oder was meint ihr?


_______________________

Empfohlener Beitrag

Neue Eindrücke

In den letzten Tagen durfte ich sehr viele neue Eindrücke gewinnen und vieles über Italien erfahren. Ich machte eine wun...