Mittwoch, 9. Februar 2011

Nadel-Wiederverwertung

Gerne möchte ich euch zeigen, was ich mit den zerbrochenen KnitPro Nadeln mache, um sie sinnvoll wieder benutzen zu können. In eine Massenproduktion werde ich trotzdem nicht einsteigen, denn eigentlich bin ich eher eine Person, die immer wieder Neues ausprobiert.....


Bei der Anprobe dieser schönen Socken - am Kunstfuss -  passiert es....





....eigentlich waren es vier Teile....


mit dem Stifte Spitzer werden die längeren zwei Teile etwas in Form gebracht



mit 60er Schleifpapier, ja, das Holz ist recht hart, und anschliessend mit meiner guten Nagelfeile, den Spitz schön bearbeitet, so dass kein Garn daran hängen bleiben kann....



links eine normale KnitPro Nadelspitze, rechts mein Feilergebnis, das Sägemehl dazwischen könnte man ja im Ofen verwenden...... (auch wieder verwerten)


anschliessend mit durchsichtigem Nagellack, hier Nagelhärter (der war gerade vorhanden)..., kurz bepinseln und mit einem Papier sofort ganz sachte wegputzen...., trocknen lassen....



hier das Endergebnis:
meine "neuen" Zopf- oder Hilfsnadeln in Grösse 2.25!!, meine Nadelgrösse für schöne Socken.
Die gibt es sonst gar nicht....


Diese Anleitung darf kopiert werden, ein Echo würde mich jedoch sehr freuen.


________________________

  

Kommentare:

nana-spinnt hat gesagt…

Hier kommt ein Echo: Super gemacht!!!
Bin vor über 20 Jahren mal mit Schuhen auf eine *Holzrundstricknadelspitze* getreten und hab die auf ähnliche Weise repariert. Sie funktioniert immer noch!

Gruß Heike

frau wo aus po hat gesagt…

ich habe auch solche hilfs- und zopfnadeln :)
... aber das dachtest du dir sicher schon ... ;)
liebe grüße von der ostsee,
geli

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Ganz tolle Idee,muss ich mir merken;-)
LG Sonja

mo hat gesagt…

ich sachja - nie was wegwerfen, erst mal überlegen...
Fein gemacht!
Liebe Grüße
mo

Katia hat gesagt…

hach, das erinnert mich an etwas - 1984, ich war 17 und wollte in den Ferien in Italien unbedingt Socken stricken, in Italien gab es damals aber keine Nadelspiele zu kaufen, nur lange Nadeln - so habe ich halt lange Nadeln gekauft, und die wurden dann mit der Taschenmesser-Feile zugespitzt. Leider habe ich dieses Nadelspiel nicht mehr...

Jolanda hat gesagt…

...also zerbrochene Nadeln hatte ich bisher noch nie. Aber ich finde das eine witzige Idee...zum Glück gibt es so kreative Frauen die sich zu helfen wissen.

Herzliche Grüsse
Jolanda

Zebra hat gesagt…

Meine Nadeln sind zum Glück alle noch ganz, aber ich stricke ja auch noch nicht so lange. Weil ich sie aber oft im Zug mitnehme, wird mir das früher oder später sicher auch passieren. Danke, dass Du Deine Idee schon gezeigt hast! Dann weiß ich ja, was ich damit machen werde...
Herzliche Grüße,
Zebra

pinkpaillette hat gesagt…

Liebe Brigitte
du bist ja toll! Super Idee, werde ich bestimmt mal gebrauchen könnnen. Vielen Dank für den Tipp.
Liebe Grüsse, colette

kirschkernzeit hat gesagt…

Prima! Man muss sich nur zu helfen wissen, gell Brigitte... und es macht einfach SOLCHE Freude, etwas an sich kaputtes quasi retten zu können und ihm neues Leben einzuhauchen...

kreativberg hat gesagt…

Oh, das ist eine tolle Idee! Daran hätt ich gar nicht gedacht (aber ich strick auch keine Zopfmuster *schmunzel*) dass man mit so kurzen Nädelchen noch was anfangen könnte. Recycling ist einfach was Gutes. Liebe Grüße! maria

Uschi hat gesagt…

oh wie super ist das denn? einfach Klasse und hab vielen Dank, das ist ja echt fantastisch.
Du bist eine sehr kreative Frau und hast deine Kreativität hiermit wieder voll und ganz unter Beweis gestellt.
Dankeschön für die tolle Foto-Reparier-Nadelspitzenrettung-Session.
Toll!!!!!!
Herzlichst Uschi,
die am Anfang nur Essensbröckelchen auf die Steine legte und beobachete und beobachtete und dann immer näher ging sich aber still verhielt. Und eines Tages nahm ich meinen verlängerten Arm mit Holzspiesschen und steckte was drauf und so näherte ich mich den Eidechsen immer näher bis ja bis......
Heute kommen die Eidechsen und warten richtig auf mich und ich kann vier verschiedene Eidechsen füttern...
Hab Dank für deine lieben Kommentare und wahrherzigen Worte, und heute antworte ich ausnahmsweise mal hier.
Hab einen wunderschönen Tag und ich freue mich, dass es dicht gibt.
Nochmals herzlichst Uschi

Judy hat gesagt…

Wow, what a creative way to fix a knitting needle! As always, you have a lovely knitting project going.

Greetings from Idaho,
Judy

Susanne hat gesagt…

Liebe Brigitte,
du hast einen wunderbaren Blog mit ganz viel total tollen kreativen Dingen ... ich bin begeistert ...
Das ist richtig was für die Seele ...
Und schon werde ich zur Wiederholungstäterin "bloggen bei dir" ...
Liebe Grüße
Susanne

Anonym hat gesagt…

die sind auch prima für Fingerhandschuhe geeignet,da stören so lange Nadeln oft
Liebe Grüsse
Patricia

tinassoeckchen hat gesagt…

ach Brigitte, du hast tolle Ideen, aber klopf auf Holz, mir ist noch keine zerbrochen....und so soll das bleiben....
übrigens hast du ein schönes Bild da oben drin, herrliche Farben haben die Garne...
liebe Grüße zu dir
Tina

Stricken und Nähen by Ruth hat gesagt…

Liebe Brigitte
Prima, wie du unfreiwillig zu Zopf-und Hilfsnadeln gekommen bist.
Ja, bevor man was gutes wegwirft sollte man noch zuerst das Hirn einschalten, gell !
Ich wünsche dir eine gute Zeit.

Liebe Grüsse Ruth

Sockenwonderland hat gesagt…

Ohh mir scheint ich habe meine zerbrochene zu schnell weggeworfen. Aber für das nächste Mal weiß ich ja nu Bescheid. ;-)

LG
Linda

Tina hat gesagt…

Die Idee ist ja super und du hast das wirklich toll umgesetzt ♥ Mir ist bisher *aufHolzklopf* auch noch keins meiner Nadelspiele zerbrochen, aber falls mir das mal passiert, dann denke ich an die Verwertung!

liebe Grüße
Tina

Sabine hat gesagt…

Mir ist auch bei meiner Morgaine eine Nadel zerbrochen.
Danke für den Tipp, werde ich auch ausprobieren.
LG Sabine

Empfohlener Beitrag

Im Kräuterbeet

  "Im Kräuterbeet" 125g / 469m (100g/376m) Handgesponnen Material: 60% Merino, 25% Seide, 10% Alpaka, 5% Kaschmir ...