Mittwoch, 25. Mai 2016

Die Mischung machts....

Dankeschön, die letzten Kommentare zeigen mir, dass auch über meinen Wanderungen gerne gelesen wird. Die Mischung macht's, schreibt Luitgard in ihrem Kommentar. Also dann...so weiter.

Heute dem schönen Wetter zuliebe ging es an den Zürichsee, von Wädenswil nach Horgen, dem Seeweg entlang.


Sehr viele Bänke zum Verweilen und Ausruhen hat es, - oder einfach die Seele baumeln lassen. Einige haben sogar schon gebadet, alles ist möglich.

Blick zurück: Halbinsel Au


Die verschiedensten Bäume, ganz alte, mächtige zum Teil, zogen meinen Blick öfters nach oben.


Die Fähren kommen und gehen in Horgen. Ein Stück weiter ging ich noch bis Horgen/Bahnhof, machte da eine kurze Pause und ging den Weg wieder zurück.


Blumen, brütender Schwan, schöne Beizli (kleine Restaurants), auch das habe ich noch gesehen.


______________________________


Kommentare:

Marlies hat gesagt…

Einfach nur Traumhaft diese Bilder.
Da kann man geniessen und Energie tanken.
Glg Marlies

Strickfraueli hat gesagt…

so kann man den tag geniessen gel...einfach schön unsere kleine schweiz ;))

Rita hat gesagt…

Ein schöner Tag, den du perfekt genossen hast! Wohin gehts heute?? Bei mir steht die Richtung fest: ins Büro!!!! Herzlichst Rita

Sheepy hat gesagt…

So tolle Fotos und das passende Wetter auch dazu, wünsche dir weiter ganz viele Elan und Freude bei deinen Wanderungen.
Lieben Inselgruß
Sheepy

Birgit hat gesagt…

Das sieht nach Entspannung pur aus.
Liebe Grüße
Birgit

Knitting-twitter hat gesagt…

Herrlich wie Du uns die schöne Schweiz zeigst, zu Fuss sieht man einfach mehr....liebe Grüsse Christa

Augusta M. hat gesagt…

Ach, da möcht ich sofort an den schönen Zürichsee fahren...

LG Augusta

Gwen hat gesagt…

Um den See beneide ich dich! Viel Zeit zum Seele baumeln lassen.
GlG Gwen

Blümchen hat gesagt…


Danke! Wunderschöne Bilder!

GLG Luitgard

TarasWelt hat gesagt…

So schön!
So tolles Wetter, herrlich dieser Frühling/Sommer.

LG Chrissi

Empfohlener Beitrag

Arg im Hintertreffen

Nun melde ich mich schnell einmal mit der Hoffnung, ihr versteht mein langes Fernbleiben hier. Nach der wunderschönen Italien-Rundreise wurd...