Samstag, 2. September 2017

Besuch ist angesagt

Danke für euer Mitgefühl wegen des Auftrags in braun-türkis, deswegen geht bei mir die Welt nicht unter. Es ist noch alles möglich und ich werde euch weiter darüber berichten.

Nun habe ich auf Morgen liebe Freunde eingeladen. Vor einiger Zeit hörte ich einmal etwas von einem Gerstensalat als Vorspeise. Nun habe ich selber ausprobiert und finde es eine super Vorspeise, die zum nahenden Herbst passt. Ich schreibe das Rezept hier auf, so finde ich selber schnell wieder und vielleicht hat jemand von euch Lust, es nachzumachen. Es schmeckt wirklich speziell und fein.


GERSTENSALAT mit Bündnerfleisch
Vorspeise für 6 Personen
Rezept ist für Ausstechformen mit 8 cm Durchmesser


Zutaten:
1 l Gemüsebouillon
100 g Rollgerste
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100 g Karotten
100 g Sellerie
1 EL Öl 
2 EL Schnittlauch, klein geschnitten
1 Ei, dick gekocht
12 dünne Scheiben Bündnerfleisch

Zutaten Salatsauce: 
2 TL scharfer Senf
3 EL Apfelessig
3 EL Rapsöl
Salz, Pfeffer

Zutaten Quarksauce:
4 EL Halbfett Quark
1 EL Kräuter Pesto (selbst gemacht) 
 Salz, Pfeffer

Gemüsebouillon aufkochen und Rollgerste bei mittlerer Hitze ca. 30 Min. darin weich köcheln. Abtropfen, und dabei Sud für eine Suppe auffangen.

Karotten und Sellerie in ca. 3 mm kleine Würfelchen schneiden. Zwiebel fein schneiden und in Öl weich dämpfen (nicht bräunen), dann klein geschnittenes Gemüse beigeben und etwa 10 Min. dämpfen. Gemüse sollte noch etwas Biss haben. Zum Schluss noch gepresster Knoblauch zugeben und nochmals gut durchrühren.

Zutaten für die Salatsauce gut mischen und abschmecken. Gekochte, etwas abgekühlte Gerste, das Gemüse und 2 EL Schnittlauch in die Salatsauce geben und gut mischen.

Zutaten für die Quarksauce mischen und würzen. Bündnerfleisch-Scheiben aufrollen und in 2 mm dünne Scheiben schneiden. 

Gerstensalat in die Formen füllen, dabei gut anpressen. Erkalten lassen. Vor dem Servieren Formen sorgfältig entfernen, mit etwas Quarksauce, Ei, Schnittlauch und Bündnerfleisch-Streifen garnieren.



Ich serviere dazu ein frisch gebackenes Knoblauchbrot.

Es würde mich freuen, wenn es nachgekocht wird. Der Salat kann auch sehr gut einen Tag vorher vorbereitet werden, aber erst vor dem Servieren noch die Quarksauce und Garnitur drauf geben.



__________________________


Kommentare:

Knitting-twitter hat gesagt…

das klingt ja super liebe Brigitte, werde ich demnächst mal machen, danke für das tolle Rezept. Liebe Grüsse, Christa

Gwen hat gesagt…

Danke für die appetitlichen Fotos und das Rezept. Vie Freude mit deinem Besuch.

LG Gwen

WolleNatur Farben hat gesagt…

Ui das ist ja wie im 5 STerne Restaurant bei dir ! Toll. Vielen Dank für deinen Hinweis zu den Birnen. Herzliche Grüße Anke

Empfohlener Beitrag

Dankbarkeit

Nach stundenlangem Internetunterbruch bleibe ich nun halt nochmals kurz: Zauberhessel Es wundert mich gar nicht mehr so viel. In un...