Donnerstag, 12. November 2020

Tassenteppiche und noch mehr

Aus den kleineren Stoffresten von den Tischsets, nähte ich heute noch Tassenteppiche. Am Samstag werde ich diese auch verschenken.


Wieder nähte ich jedes Teil anders. Die Grösse richtete ich gleich nach einem Rest Thermolam aus. Auf der Rückseite signiere ich die Tassenteppiche jeweils (mit Stofffarbstift). Dann staune ich jeweils beim Umdrehen, vor wie vielen Jahren ich das jeweilige Stück genäht hatte.


 

In einer Papiertüte verpackt, kam mir noch die Idee, gleich ein passender Verschluss dazu zu nähen. Schon habe ich ein schönes Mitbringsel und ich weiss genau, dort werden diese Mug Rug auch oft verwendet.   

Gestern wanderten eine Freundin und ich auf den hlchsten Punkt vom Lindenberg, 878 m. Der Lindenberg ist ein langgestreckter Bergrücken im zentralen Schweizer Mittelland. Er gehört zu den Kantonen Luzern und Aargau, die Grenze verläuft mehrheitlich auf dem Bergkamm.

 

Zeitweise zeigte sich die Sonne zwischen der Nebeldecke, ganz jedoch kam sie nicht zum Vorschein. Trotzdem war es schön und beide lernten einen neuen Ort kennen und waren an der frischen Luft.

 

 Lindenberg, 878 m, höchster Punkt


 ______________________________________

 

1 Kommentar:

Frau Mayer hat gesagt…

Servus Brigitte, Tassenteppiche sind immer willkommen und für Spaziergänge mit lieben Leuten nehme ich mir auch gerne Zeit.
Schönen Abend und liebe Grüße aus Wien

Empfohlener Beitrag

Neues Buch und Hebemaschenmuster

    Kürzlich entschied ich mich, diesen Strang Wolle zu Socken zu verstricken. Ich fand Utas Hebemaschenmustersocken hier als passend. Es l...