Samstag, 3. März 2018

Ein ganzes Volk von Hühnern

Es ist schon eine schöne Gemeinschaft, diese Bloggerinnen! Es hat mir doch etwas gefehlt in meiner langen Pause. Nicht dass ich mich oder meine Beiträge so wichtig finde, aber gemeinsame Interessen und Hobbys auf diese Weise untereinander zu teilen, hat doch so etwas Schönes. So kam mir auch beim Ansehen der verschieden Seiten auch wieder in den Sinn, dass ich eigentlich schon einige Jahre auf Ostern hätte Hühner nähen wollen.... Jetzt habe ich es endlich getan.



Es gibt viele verschiedene Anleitungen und Ideen im Internet. Eine sehr schöne Idee habe ich bei Olivia gesehen und danach meine Stoffe ausgewählt.

(Klick mich an, dann wird es grösser)

Nach dem Zuschneiden der Filz- und Stoffteile überlegte ich, wie ich die Augen machen könnte. Meine Knopfkiste ist so gut gefüllt, da wollte ich davon Gebrauch machen. Damit zwischen den beiden Knopf-Augen nicht bloss die zwei Stöffchen sind, schnitt ich aus Flies Stücke ca. 6 x 6 cm. Diese faltete ich zweimal, steckte es in die Ecke vom Hühnerkopf und fixierte es mit einer Stecknadel. Dann füllte ich die Hühner mit Katzenstreu, ca. 5 Esslöffel voll, und steckte die offene Naht zu. Mit grünem Stickfaden stickte ich verschiedene Muster über die untere ganze Breite und so ist die Naht gleich geschlossen. Diese grünen Zierstiche sind doch wie Gras unter dem Huhn. :-) Das war aber nicht so einfach, denn das Huhn brachte ich fast nicht unter das Nähfüsschen. Das nächste Mal würde ich bloss 4 EL Katzenstreu einfüllen.

Die Beine habe ich aus verschieden Kordeln oder Satinbändchen gemacht. So wurden vor allem die grossen Perlen aus meiner Kiste verwendet. Wie schön, wenn man so grosse Auswahl im Vorrrat hat. Oder auch aus Wolle eine kleine Quaste binden, das ergibt auch lustige Füsse (siehe Bild unten, oberstes Huhn). Ganz am Schluss die Knopfaugen annähen und die Füsse aus Perlen anknüpfen.



 Hier sind einige auf der Treppe....


 .... die anderen sind hier....


Ist das nicht eine schöne Osterdeckoration? Was denkt ihr, wie viele Hühner habe ich genäht? Es sind 36 Stück. Natürlich bleiben nicht alle bei mir. Einige sind schon vergeben und einige werden verschenkt. Meine Tochter bekommt jedenfalls auch davon.

Zeit bleibt ja noch genug und vielleicht macht die eine oder andere von euch für sich auch solche Hühner.



_______________________________



Kommentare:

Ingrid hat gesagt…

Deine Hühnerschar beeindruckt mich sehr, ich hör sie förmlich gackern!
Besonders gefällt mir, wie sie auf der Treppe sitzen. So richtig entspannt.
Da bekomme ich auch Lust zu nähen.
Herzliche Grüße
Ingrid

Strickfraueli hat gesagt…

potz dusig....du hast ja fleissig genäht und eins ist schöner als das andere!! eine tolle hühnerschar!!
liebe grüsse lee-ann

deUhl hat gesagt…

Liebe Brigitte,
ganz schön kess und farbenfroh,Deine Hühnerbande.
Tolle Deko!
Lieben Gruß,Sabine

Traudi Gartendrossel hat gesagt…

hach, sind die herzig, liebe Brigitte,
sie gackern den Frühling herbei und freuen sich über ihr buntes Gefieder und ihre süßen Knopfaugen ;-))) Wie schön, dass Deine Knopf- und Stoffkisten so gut gefüllt sind, so konntest Du jedem Hühnchen das Leben einhauchen...

Viele, liebe Grüße ins Wochenende schickt Dir Traudi.♥

schäfchen silvia hat gesagt…

die sind ja so süss. Tolle Arbeit.

Judy hat gesagt…

Oh, those are just awesome!! They brought a big grin to my face with their colorful fabrics and dangling legs. What a great idea and I bet they were fun to make. I know just what you mean about blogging-what I make isn't that special-but I love sharing it with other people who understand the need to be creative :-)

Take care,
Judy

Knitting-twitter hat gesagt…

Deine Gackerschar ist ja einzigartig! Gut kann sie kein Fuchs holen!! Liebe Grüsse Christa

Anonym hat gesagt…

Liebe Brigitte,
Die sind wirklich total lustig und herzallerliebst!!

Da wird man von lauter schauen richtig fröhlich!

LG Hanne.

TarasWelt hat gesagt…

Ach, das ist ja eine tolle Hühnerschar!

LG Chrissi

Gwen hat gesagt…

Wie hübsch - deine Hühnerschar verführt zum Nacharbeiten!

LG Gwen

Empfohlener Beitrag

Heiss... und mein Brotkörbli

Trotz Schweissperlen auf der Stirne musste ich das Bügeleisen auf heiss einstellen, um endlich einen Einsatz aus Stoff für mein Brotkörbchen...