Sonntag, 29. November 2020

Schnelles, glutenfreies Ruck-Zuck-Brot backen


Ich wünsche allen einen schönen 1. Advent. Mich hat in diesem Jahr die Lust zum Dekorieren gepackt. So brennt heute das 1. Licht.

 ...das war jetzt ein schlechter Beginn hier. Die neuen Einstellungen nerven mich. Mein ganzer, schön zusammengestellter Beitrag war weg, wieso auch immer. Deshalb hier nur eine Kurzfassung, ohne ausführliches Rezept.

Gestern startete ich den zweiten Versuch ein glutenfreies Brot zu backen. Das erste ist mir misslungen, es zerbröselte total und war etwas bitter. Jetzt weiss ich auch warum, ich verwendete zu viel Buchweizenmehl (auch keine Bindung), - wieder etwas dazu gelernt.

Dieses Mal verwendete ich ein vorhandenes Rezept, mit zum Teil gekaufter Mehlmischung. Davon nahm ich 350 g dunkle Mehlmischung, glutenfrei, von der Migros. Zusätzlich 50 g geröstete, gehackte Haselnüsse, 1 EL Kardamom, 1 EL Kreuzkümmel, beide gemahlen.

Natürlich musste es ausgekühlt gleich probiert werden. Mhhhh, ich sage euch, es schmeckt himmlisch! Aussen knusprig und innen weich und saftig, dazu schmeckt man die gerösteten Haselnüsse. Es ist kein Vergleich mit den gekauften Halbfertigprodukte. Jetzt werde ich in Zukunft auch noch alle Zutaten selber mischen und mahlen, so habe ich bestimmt keine Zusätze mehr drin.

Nun bereite ich einen schönen Sonntags-Brunch zu und werde nachher nach draussen an die frische Luft gehen, trotz einer Nebeldecke.

 

_________________________

 

 

Kommentare:

Gwen hat gesagt…

Schön, dass das Brotbacken nun doch geklappt hat!

LG Gwen - wünsche guten Appetit!

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Brigitte,
dein Brot sieht richtig appetitlich aus, am liebsten würde ich vorbeikommen um es zu probieren ;-) Glutenfreies Brot backen ist nicht einfach, ich lasse die Leinsamen immer über Nacht oder zumindest 1 Stunde im Wasser quellen, damit werden sie bekömmlicher und gelieren, wodurch auch eine gute Bindung erreicht wird. Danke, dieses Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent,
Erna

Frau Mayer hat gesagt…

Servus Brigitte, die neue Blog Version nervt mich auch jedes mal wieder. Besonders das Fotos laden funktioniert nicht mehr so gut.
Brot backen ist immer ein Vergnügen, ich mach´s aber nur ganz konventionell.
Lg und einen schönen Adventsonntag aus Wien.

Quer hat gesagt…

Hübsches auf dem Tisch und Feines im Ofen, das lässt den trüben 1. Adventssonntag erstrahlen.
Lieben Abendgruss,
Brigitte

WolleNaturFarben hat gesagt…

Klingt nach einer interessanten Backmischung dein Brot, liebe Brigitte. Bei meinem Brot backe ich auch immer mit vielen Gewürzen die ich selbst mische. Fertige Mischungen kosten meist zuviel und sind auch oft nicht frisch. Also mit den neuen Blog- Einstellungen nach langer Zeit, hatte ich auch so meine Schwierigkeiten.;-) Ich sende dir ganz herzliche Adventsgrüße Anke

Empfohlener Beitrag

Neues Buch und Hebemaschenmuster

    Kürzlich entschied ich mich, diesen Strang Wolle zu Socken zu verstricken. Ich fand Utas Hebemaschenmustersocken hier als passend. Es l...